Endlich Urlaub! Egal, ob man den heißen Sommer am Strand oder die Tage in den Bergen beim Wandern verbringt, sollte man an seine kleine Reiseapotheke denken. Man könnte sie schneller brauchen, als man denkt.


Damit man auch weiß, was man mitnehmen kann, sollte schon spätestens bei der Reiseplanung überlegt werden, welche Art von Erholung es wird. Bleibt man in Österreich und geht auf Wanderung durch unsere heimischen Wälder, liegt man schlürfend am Strand mit einem Cocktail oder wird es ein actionreicher Urlaub mit Kajak fahren und Fahrrad fahren?

Weitere Fragen sind zum Beispiel, wer auf die Reise mitkommt. Großeltern, Geschwister, Kleinkinder oder Hunde? Wenn man sich um diese Dinge Gedanken gemacht hat, kann man mit dem Packen beginnen.

Ferne Länder erfordern bestimmte Impfungen und haben andere Regelungen bezüglich Medikamenten. Daher ist es ratsam, gut über das Reiseziel informiert zu sein. Besser einen Schritt voraus als hinten. Ein gut verträgliches Schmerzmittel gehört in jede Reiseapotheke. Ibuprofen hilft gegen alle Formen von Schmerz und ist schmerzstillend, fiebersenkend sowie entzündungshemmend. Für Schwangere oder bei Problemen mit dem Magen & Darm sollte man eher auf Paracetamol zurückgreifen. Für Menschen, die mit Übelkeit kämpfen, helfen homöopathische Präparate. Im Flugzeug unterstützen Kaugummis oder Trinken beim Druckausgleich.

Generell gilt noch zu Hause Dauermedikamente zu besorgen, denn nicht überall gibt es diese lagernd oder ohne Rezept. Auch wenn der Platz im Koffer meist nicht ausreicht, kann man kleine handliche Formate mitnehmen wie kleine Pflaster oder kleine Fläschchen Desinfektionsmittel. Auch super sind kleine handliche Sonnenprodukte, die es als Sprays und Sticks gibt. Um lästige Mücken und Zecken zu verjagen, gibt es tolle Insektensprays, die mehrere Stunden Schutz bieten. Toll für unterwegs sind auch Insektenschutz-Armbänder.

Wir wünschen Ihnen erholsame Tage.

Reiseapotheke Tipps

Individuelle Medikamente: Haben Sie eine chronische Krankheit? Nehmen Sie genügend Medikamente mit, die Sie täglich im Handgepäck benötigen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Neigen Sie zu bestimmten Krankheiten? Füllen Sie Ihre Erste-Hilfe-Ausrüstung mit Medikamenten gegen Allergien, Sodbrennen usw.

Wunddesinfektion: Ein Desinfektionsmittel darf nicht fehlen.

Verbandmaterial: Zur Versorgung von Wunden ist ein Verbandskoffer sinnvoll, da immer etwas sein kann. Am besten einen kleinen Reiseverbandskoffer nur für den Urlaub kaufen.

Fiebermesser: Gerade in fernen Ländern ist es wichtig, die Körpertemperatur genau zu beobachten. Thermometer aus Glas sind eher ungeeignet, da dieser brechen kann.

Schmerz- bzw. Fiebermittel: Schmerzmittel sind wichtig zur Behandlung von Fieber, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Gliederschmerzen. Achtung: In Gebieten, in denen hämorrhagische Fieber wie Dengue- oder Gelbfieber auftreten, sind Antikoagulanzien wie Acetylsalicylsäure oder Diclofenac nicht geeignet. Paracetamol passt hier am besten. Kautabletten können auch ohne Wasser eingenommen werden.


Mit unserer Reiseapotheke sind Sie gut gerüstet! Mehr dazu im Online Shop oder vor Ort in der Apotheke


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!